Tipps für die Trachtenpflege von Kopf bis Fuss. Damit Sie an ihr viele Jahre Freude haben
Die Tracht ist ein besonderes Kleidungsstück zu dem es sich lohnt, Sorge zu tragen. Haube: Nie knicken oder zusammenfalten. Aufbewahren nur in grosser Schachtel, vorteilhaft spezielle Haubenschachtel mit Steg. Gegen Motten schützen.  Strohhut: Aufbewahren in flacher Schachtel oder an Kleiderbügel über der Tracht am Rücken aufgehängt.  Schwefelhut: Aufbewahren in flacher Schachtel. Nicht in der Nähe von Silberschmuck. Der Schwefel des Hutes beschleunigt das Oxidieren des Schmuckes.  Hemden: Reinleinen- oder Halbleinenhemden waschbar bjs 95. in der Waschmaschine mit anderen weissen Sachen. Stärken und noch feucht bügeln. Hemden aus pflegeleichter Halbleinen waschbar nur bis 60., stärken und noch feucht bügeln. Hemden aus Leinen-Trevira, lang- oder kurzarm waschbar nur 40°  von Hand oder in der Waschmaschine. Nass auf Plastikbügel zum Trocknen aufhängen, in Form ziehen. So braucht das Hemd kaum gebügelt zu werden. Achtung: Neuere Hemden haben unter den Fältli ein Stäbli, vor dem Waschen entfernen. Broschen nicht vergessen.  Kittel: Kaschmir- und Wollkittel gut auslüften, Knitterfalten auf der Rückseite mit dem Dampfbügeleisen ausbügeln. Kittel können auch chemisch gereinigt werden. Landfrauen- und Werktagstracht kann von Hand gewaschen werden. Holzknöpfe entfernen.  Mieder: Samt-Kaschmir- Wollmieder- und Tschöpli nie waschen. Nur nach Absprache mit der Reinigungsfirma chemisch reinigen. Gut auslüften, Flecken mit Kleiderbürste (ideal wäre eine Samtbürste) reinigen. Es können auch Kleiderroller benützt werden, aber Vorsicht, nicht zu fest drücken. Der Flor des Samtbandes könnte beschädigt wer- den. Vorsicht auch bei selbstklebenden Fest- oder Saalabzeichen.  Göller: Nur ausbürsten (Kleider- oder Samtbürste) oder mit Roller vorsichtig reinigen. (Chemische Reinigung siehe Mieder)  Schürzen: auslüften und bei Bedarf auf der linken Seite bügeln. Seidendamast- Taffet- und gestreifte Seidenschürzen können bei vielen Flecken lau- warm von Hand in Feinwaschmittel oder Shampoo gewaschen werden, nicht auswringen. Vorher den Saum auftrennen. Zum Trocknen auf Wäscheständer legen, (nicht auf- hängen). Schürze noch feucht auf der linken Seite bügeln. Danach Saum wieder nähen. Leinen- oder Halbleinenschürzen waschbar bis 60° in der Waschmaschine. Vorsicht dunkle Schürzen können färben. Schmuck: Silberfiligranschmuck sollte nur vom Fachmann gereinigt werden. Nie mit Silberking reinigen!!!  Handschuhe / Gärnli: Nur im äussersten Notfall lauwarm von Hand waschen. Gärnli nass in Form auf Bügelbrett aufstecken zum trocknen.  Unterröcke/Hosen: Sind aus 100% reiner Baumwolle, waschbar 95° Socken/Strümpfe: Aus rejner Baumwolle oder mit wenig Polyamid waschbar 40°-60°  Armstülpen: wie Hemden, Unterröcke und Hosen nur  mit Weisswäsche waschen.  Schuhe: Normal putzen. Schnalle für schönen Glanz mit weichem Lappen polieren